Einen Autoanhänger voll Müll gesammelt

CDU Volkmarsen aktiv für die Umwelt

Auf Anregung ihres Vorstandsmitgliedes Stephanie Förster (4.v.l.) hat die CDU Volkmarsen Müll in der Gemarkung gesammelt. CDU-Kreisvorsitzender MdB Armin Schwarz (2.v.l.) freute sich über den tollen Einsatz und schlug vor, daraus eine kommunale Gemeinscha
Auf Anregung ihres Vorstandsmitgliedes Stephanie Förster (4.v.l.) hat die CDU Volkmarsen Müll in der Gemarkung gesammelt. CDU-Kreisvorsitzender MdB Armin Schwarz (2.v.l.) freute sich über den tollen Einsatz und schlug vor, daraus eine kommunale Gemeinscha
 

Unter dem Motto „Mach mit! Unserer Heimat zuliebe!“ haben Vorstands- und Fraktionsmitglieder der CDU Volkmarsen in einer gemeinsamen Umweltaktion Wege und Flächen in der Volkmarser Gemarkung von Unrat befreit. Schwerpunkt waren dabei die Bereiche rund um die Kugelsburg und die Logistikhallen. Die Menge des eingesammelten Mülls füllte am Ende einen ganzen Autoanhänger.

Vorstandsmitglied Stephanie Förster freute sich als Ideengeberin der Aktion über die gute Beteiligung, deren Erfolg aber eigentlich keiner sei. „Es ist erschreckend, wie viel Unrat man leider in der Gemarkung findet.“, beklagt sie angesichts der gefüllten Säcke. Selbst wenn niemand die Müllentsorgung in der Landschaft mit fehlenden Abfalleimern entschuldigen könne, sollten trotzdem an einigen Stellen noch welche aufgestellt werden, so der Wunsch von Förster.

Nachbesserungsbedarf sieht Stadträtin Marion Bielefeld auch an anderer Stelle. Auffällig viel Müll habe sie nämlich gemeinsam mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Martin Schmand auf dem unwegsamen Gelände westlich der Kugelsburg gefunden. Diesen könnten Tiere aus dem neuen Müllhäuschen hinter der Gaststätte herausgeschleppt haben. Einen entsprechenden Hinweis gab Bielefeld inzwischen an Bürgermeister Hartmut Linnekugel weiter, der eine Prüfung versprach.

Anerkennung für die gelungene Aktion bekamen die Christdemokraten von ihrem Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Armin Schwarz, der den fleißigen Helfern zum Abschluss noch heißen Kaffee spendierte. Seine Anregung, den Umwelttag im nächsten Jahr noch etwas größer aufzuziehen und ihn eventuell kommunal zu organisieren, wollen die Volkmarser Parteifreunde nun prüfen. Gerne werde man dies bei nächster Gelegenheit mit dem zukünftigen Bürgermeister Hendrik Vahle besprechen.

Nach oben