CDU-Bundestagsabgeordneter Armin Schwarz besucht Kampfhubschrauberregiment 36 in Fritzlar

 

Der nordhessische CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schwarz hat das Kampfhubschrauberregiment 36 in Fritzlar besucht. Regimentskommandeur Oberst Sönke Schmuck konnte dem Verteidigungspolitiker Schwarz eine hochmotivierte und hochprofessionelle Truppe präsentieren, die schon seit Jahren unter Beweis stellt, dass sie einsatznah ausgebildet ist. Armin Schwarz: „Auch wenn der Kampfhubschrauber Tiger mittlerweile in die Jahre gekommen ist, schaffen es die Soldaten mit hohem persönlichem Einsatz, das Waffensystem verfügbar zu halten. Jetzt muss zeitnah eine Entscheidung über die Nachfolge für den Tiger getroffen und kurzfristig über Beschaffungen zur Kampfwertsteigerung entschieden werden, um das System für aktuelle Bedrohungen zu optimieren.“  Armin Schwarz wird in Berlin darauf drängen, dass bei der Neubeschaffung insbesondere die Expertise des Regiments bei der Entscheidung Berücksichtigung finden wird. Armin Schwarz dazu: "Ich bin begeistert, mit welchem Herzblut die Soldaten hier in Fritzlar zu Werke gehen. Das Regiment mit seinen Kampfhubschraubern verfügt über einzigartige Fähigkeiten, die gerade im Kampf gegen andere hoch gerüstete Streitkräfte sehr wirksam wären. Die Soldaten haben eine schnelle Entscheidung und vor allem kurzfristig verfügbare Lösung bzgl. der Nachfolge Tiger verdient und ich werde alles dafür tun, dass die Top-Truppe in Fritzlar diese auch erhält."

Nach oben