Armin Schwarz: „Unser Handwerk – die Kraftmaschine im ländlichen Raum.“

CDU-Bundestagskandidat Armin Schwarz und die Hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann besuchen Schreinerei Syring in Bad Wildungen

Bildunterschrift (von links): Bundestagskandidat Armin Schwarz MdL, Matteo Syring, Meik Syring, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Claudia Ravensburg MdL.
Bildunterschrift (von links): Bundestagskandidat Armin Schwarz MdL, Matteo Syring, Meik Syring, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Claudia Ravensburg MdL.
 

Die Schreinerei Syring war Ziel eines Besuchs des CDU-Bundestagskandidaten Armin Schwarz MdL. Mit dabei war die Hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. Durch den Betrieb führte Schreinermeister Meik Syring, der das 1870 gegründete Unternehmen in 4. Generation führt und deutschland- und europaweit arbeitet. Mit 16 Mitarbeitern, davon 2 Auszubildende, steht die Schreinerei für individuelle Lösungen für private, öffentliche und gewerbliche Kunden. Objekteinrichtungen, Innenausbauten, Küchen, Möbel aller Art, Türen und Sonnenschutz sowie Ladeneinrichtungen und vieles mehr werden mit viel Leidenschaft, handwerklichem Können und modernsten Technologien hergestellt – immer gepaart mit besonderem Design, Funktionalität und Langlebigkeit.

Schwarz: „Am Beispiel Syring wird deutlich: Handwerk vereinigt Tradition und Zukunft und steht für Nachhaltigkeit, Innovation, Technologie und Wirtschaftskraft. Es ist die Kraftmaschine im ländlichen Raum.“ Diese Leistung werde häufig unterschätzt. „Wenn man sich unsere Betriebe ansieht, stellt man sehr schnell fest, wieviel Innovationskraft in ihnen steckt“, so Schwarz. „Das Angebot ist breit aufgestellt und hoch spezialisiert. Die Devise laute „Geht nicht – gibt´s nicht!“. Fehlender Nachwuchs sei oft ein Problem, für Betriebe und Kunden. Schwarz: „Jungen Menschen müssen wir aufzeigen, welche Chancen das Handwerk für Ihre berufliche Zukunft bietet.“ Mit rund 130 Ausbildungsberufen im Handwerk sei für jedes Interesse etwas dabei. „Der Traumjob – flexibel, individuell und mit gutem Einkommen – liegt  

oft direkt vor der eigenen Haustür und kann internationale Kontakte und Erfahrungen bieten. Die Leistungen unseres Handwerks werden im eigenen Land und auf der ganzen Welt geschätzt und nachgefragt.“

Nach oben