Junge Union auf unterirdischer Erkundungstour

CDU-Nachwuchs besucht die Bunker der Geschichte

 

Veranstaltet vom Frankenberger Stadtverband trafen sich die jungen Christdemokraten vom Kreisverband Waldeck-Frankenberg, kurz vor der Europawahl, zur historischen Bunkerführung in Burgwald. Auf den Spuren der geheimen Dienste im zweiten Weltkrieg, durften die JU´lergemeinsam mit … Bock, vom Kulturverein Burgwald, die Bunker der Geschichte besuchen. „Es ist wahnsinnig spannend zu erfahren was früher alles vor der eigenen Haustür passiert ist“, freute sich Johannes Müller, Vorsitzender des JU-Kreisverbandes, über das spannende Programm am diesjährigen Kennenlerntag der Nachwuchspolitiker. Über 2000 Menschen besuchen jährlich die „MunA“ (Luftmunitionsanstalt), mit ihren Bunkern und Geschichten, in Burgwald. Was zu Kriegszeiten als lukrativer und streng geheimer Arbeitsplatz galt, ist heute regionales und kostbares Kulturgut. Neben den gut erhaltenen Bunkern hütet der Kulturverein auch das älteste funktionelle Löschfahrzeug. „Es ist wichtig, dass wir uns mit der Geschichte vor Ortbeschäftigen, weil sie immer ein Teil unserer Region sein wird“, erklärte Müller.

Nach oben