Die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Bad Wildungen/Edertal hat einen neuen Vorstand gewählt. 

Neuer Vorsitzender der CDU-Jugendorganisation ist der 26-jährige Bad Wildunger Dominik Schröder. Zu seinen beiden Stellvertretern wurden Philipp Knaack (19 Jahre) und Till Wallrath (19 Jahre) gewählt. Ebenfalls neu im Amt sind Schriftführerin Stefanie Hedrich und Schatzmeister Lennart Weskamp. Komplettiert wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Alexandra Fischer, Nicole Ott, Patrick Pöpperl, Anna Ravensburg, Natalia Reichenborn und Julian Ruf. Zum Kassenprüfer wurde Florian Kleeberg gewählt. Vositzender Dominik Schröder: „Wir haben unseren Vorstand damit fast komplett neu aufgestellt. Notwendig wurde dies, weil der Großteil unseres bisherigen Vorstandsgremiums wegen Studium und Ausbildung unsere Region erst einmal verlassen hat. Der alte Vorstand wird der Jungen Union aber auch weiterhin – zumindest an den Wochenenden – unterstützend zur Verfügung stehen. Ich freue mich sehr, dass es uns wieder gelungen ist, eine neue, motivierte Mannschaft zusammen zu stellen. Auf uns wartet im Bundestagswahljahr und auch angesichts der vielen „heißen“ Themen in der Wildunger Kommunalpolitik eine Menge Arbeit, aber auch die Chance, uns mit unseren Ideen für die junge Generation einzubringen.“ In die politische Arbeit werde der neue Vorstand ab sofort einsteigen. Geplant seien unter anderem Podiumsdiskussionen zu stadtpolitischen Themen, ein regelmäßiger Austausch mit der CDU-Fraktion im Stadtparlament und eine Veranstaltung mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Viesehon. Auch an den Wahlkampfaktionen der CDU-Bad Wildungen werde sich die Junge Union beteiligen. Zur Wahl gratulierten dem neuen Vorstand die Wildunger CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg, Kreisbeigeordneter Markus Nordmeier und JU-Kreisvorsitzender Jannik Schwebel-Schmidt.

Nach oben