Kreiskonferenz der CDU Waldeck-Frankenberg: Neue Landesmitgliederbeauftrage Pilar May stellt sich vor

von links: MdB Bernd Siebert, MDL Claudia Ravensburg, CDU-Kreisvorsitzender MdL  Armin Schwarz, Landesmitgliederbeauftragte Pilar May, MdB Thomas Viesehon.
von links: MdB Bernd Siebert, MDL Claudia Ravensburg, CDU-Kreisvorsitzender MdL Armin Schwarz, Landesmitgliederbeauftragte Pilar May, MdB Thomas Viesehon.
 

Waldeck-Frankenberg/Korbach. Die neue Mitgliederbeauftragte der Hessischen Union, Frau Pilar May aus Wiesbaden, hat sich der Kreiskonferenz des CDU-Kreisverbands vorgestellt. Die Kreiskonferenz setzt sich aus den Mitgliedern des Kreisvorstandes und der Kreistagsfraktion sowie den Vorsitzenden der Stadt- und Gemeindeverbände und den örtlichen Fraktionsvorsitzenden zusammen. Im September 2016 wurde Frau May durch den Landesvorstand zur neuen Mitgliederbeauftragten der CDU Hessen gewählt. Pilar May: „Ich verstehe mich als Unterstützerin in Fragen rund um die CDU-Mitgliedschaft und ermutige alle CDU-Mitglieder mich zu kontaktieren, wann immer ich behilflich sein kann.“ Aufgabe der Mitgliederbeauftragten ist u. a. die Betreuung der Mitglieder bei Fragen zum Mitgliedsbeitrag, zu Rechten und Pflichten im Zusammenhang mit der
CDU-Mitglieschdaft,Beteiligungsmöglichkeiten an Entscheidungsprozessen oder Satzungsfragen. Einen weiteren wichtigen Arbeitsschwerpunkt bildet die Mitgliederwerbung. Durch Seminare, Werbemaßnahmen und Werbeaktionen soll die Gewinnung neuer Mitglieder durch den CDU-Landesverband unterstützt werden. Ideen und Anregungen hierzu nimmt die Mitgliederbeauftragte bei ihrer Reise durch die Kreisverbände entgegen. CDU-Kreisvorsitzender MdL Armin Schwarz: „Gerade in Zeiten des Wandels und der rasanten Veränderung, in denen manche Menschen sich
abgehängt fühlen, bedarf es eines intensiven Austauschs. Wir wollen die Menschen motivieren, selbst Verantwortung zu übernehmen und damit Gesellschaft und Demokratie zu stärken. Das ist ein wichtiger Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.“ Der Kreisverband werde daher eine
Mitgliederwerbeoffensive starten.
 
 
 

Nach oben