Wiedergründung der Jungen Union Volkmarsen


Politisch Interessierte aus Volkmarsen und Umgebung sowie Mitglieder der Jungen Union Waldeck-Frankenberg trafen sich im Pfarrgemeindezentrum in Volkmarsen zur Wiedergründung der dortigen Jungen Union. Ehrengäste waren der langjährige JU-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Thomas Viesehon sowie der Kreisvorsitzende der CDU Waldeck-Frankenberg und Landtagsabgeordnete Armin Schwarz.

Eingeladen zur Sitzung hatte der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Jannik Schwebel-Schmitt, der in seinem Grußwort den neuen Vorstand und die Neumitglieder zur aktiven Gestaltung von Politik in Volkmarsen aufrief: „Ich freue mich sehr, junge und engagierte Neumitglieder im Kreisverband begrüßen zu dürfen. Für eure interne Arbeit wünsche ich euch die richtige Mischung aus Politik und Geselligkeit.“

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Viesehon blickt in seinem Grußwort zurück auf seine eigene Zeit innerhalb der Jungen Union. „Als langjähriger JU-Vorsitzender freue ich mich sehr über die Neugründung der JU Volkmarsen. In der Jungen Union habe ich persönlich viel erlebt und jede Menge Spaß gehabt. Zusätzlich konnten wir eigene Ideen entwickeln und für deren Umsetzung werben.“

Gast der Versammlung war auch der Landtagsabgeordnete Armin Schwarz. „Die Junge Union Waldeck-Frankenberg wird um einen Verband reicher. Junge, engagierte Menschen, die sich für eine positive Entwicklung unserer Region einsetzen, sind das Rückgrat für unsere Demokratie. Ich freue mich auf eine tolle Zusammenarbeit“, so der CDU-Kreisvorsitzende.

Vorsitzender des neugebildeten Vorstands wird der 21-jährige Timon Hundertmark. Ihm zur Seite steht die Stellvertreterin Marina Gothmann. Das Amt der Schatzmeisterin übernimmt Daria Grundmann; Schriftführerin wird Saraphina Grundmann. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Linus Czok, Joshua Grundmann und Sarah Schaub.

 

 

Nach oben