Heimische CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg und Armin Schwarz begrüßen die Erhöhung der Pauschalen für Flüchtlinge vom Land Hessen

Steigerung um rund 45 % ist gutes Ergebnis für die Kommunen in Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg. Die CDU-Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz begrüßen die Einigung Vertreter der Landkreise, Städten und Gemeinden  sowie der Hessischen Landesregierung zur Erhöhung der Pauschalen für die Unterbringung von Flüchtlingen um rund 45 %.

Die Steigerung ist das Ergebnis eines Spitzengesprächs zwischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Sozialminister Stefan Grüttner sowie Vertretern des Hessischen Städtetages und des Hessischen Städte- und Gemeindebundes.

Für die Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg bedeutet dies ab dem 01. Januar 2016 eine Pauschale für Unterbringung und Versorgung von 865 Euro pro Monat. Die dafür erforderliche gesetzliche Grundlage wird der Hessische Landtag noch im Dezember beschließen. Zuvor erhielten diese vom Land eine Monatspauschale von 601,46 Euro pro Flüchtling. „Für die Kommunen in Waldeck-Frankenberg ist die Erhöhung eine große Hilfe zur Bewältigung dieser historischen Aufgabe und eine enorme finanzielle Entlastung. Das Land Hessen stockt die Hilfe für Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen um weitere 110 Mio. Euro auf und trägt damit den entstehenden Belastungen vor Ort Rechnung.“

„Die Kommunen in Waldeck-Frankenberg leisten hervorragende Arbeit, die dank der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gestemmt werden kann.“ Um auch weiterhin eine menschenwürdige Unterbringung zu gewährleisten und die anfallenden Herausforderungen anpacken zu können, sei die Unterstützung des Landes ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Nach oben