Die CDU Willingen (Upland) besichtigte jetzt den Erweiterungsanbau der Willinger Kabinenbahn am Ettelsberg.

Die Kommunalpolitiker und interessierte Bürger verschafften sich vor Ort einen guten Überblick über das bereits bestehende Gebäude und die im letzten Herbst erbaute Erweiterung, die in erster Linie als Wartungs- und Lagerhalle für die immer wichtiger werdende künstliche Beschneiung dient.

„Um den steigenden Ansprüchen sowohl der Urlauber, als auch der Sicherheitsvorschriften gerecht zu werden, ist ein hohes Maß von Professionalität und Logistik nötig. Uns wurde heute auf eindrucksvolle Art und Weise veranschaulicht, dass die Willinger Seilbahngesellschaft diesbezüglich ihre Hausaufgaben mehr als gut erledigt.“, so der CDU Vorsitzende Michael Jehne.

Der Landratskandidat der CDU Waldeck – Frankenberg, Karl Friedrich Frese, der dem Termin beiwohnte, stand während der Veranstaltung allen Interessierten für zahlreiche Gespräche zur Verfügung. In Zeiten sinkender Wahlbeteiligungen bei Wahlen sollten Politiker aller Couleur gemeinsam daran arbeiten, mit ihren Themen die Wählerinnen und Wähler wieder etwas mehr für Politik zu begeistern.
„In erster Linie geht es mir als CDU - Kandidaten darum, unsere Inhalte den Bürgerinnen und Bürgern verständlich darzulegen, damit sie verstehen, warum das bürgerliche Lager einen Wechsel an der Kreisspitze anstrebt. Würde die jetzige Kreisspitze ihre Hausaufgaben gut erledigen, wäre mir das lieber, als ständig auf die breitgefächerten Verfehlungen hinzuweisen. Davon abgesehen muss es aber auch erklärtes Ziel aller Parteien sein, die Fraktion der Nichtwähler zum Gang an die Urne zu motivieren. Politik lebt vom Mitmachen. Das sollten sich alle ins Wahlprogramm schreiben,“ so der CDU Landratskandidat Karl Friedrich Frese.

Der Geschäftsführer der Willinger Seilbahn, Jörg Wilke erläuterte den Christdemokraten die Notwendigkeit der bereits gemachten, aber auch der noch anstehenden Investitionen der Seilbahngesellschaft. „Um langfristig für Urlauber, Skifahrer und Mountainbiker ein attraktives Ziel zu sein, müssen wir für jede Zielgruppe immer das bestmögliche Angebot haben und diese auch weiter entwickeln. Die Mitbewerber schlafen nicht und in Willingen haben wir noch

Nach oben