Die CDU Bad Wildungen konnte sich über eine bis auf den letzten Platz besetzte Helenental Alm bei ihrer offenen Mitgliederversammlung freuen.

Fast 80 Gäste, unter ihnen auch zahlreiche Mitglieder der Frauen Union und der Jungen Union, waren gekommen, um in lockerer Atmosphäre über die wichtigen stadtpolitischen Themen zu diskutieren. Das Team der Helenental Alm hatte auch in diesem Jahr wieder leckere Spareribs und Salate vorbereitet, die sich die Gäste schmecken ließen.

Zunächst berichtete Bundestagsabgeordneter Thomas Viesehon über seine Arbeit in Berlin als Mitglied des Verkehrsausschusses. Neben dem Weiterbau der A 49, um deren Weiterfinanzierung gerade gerungen wird, bat CDU-Vorsitzende Claudia Ravensburg auch, den Wasserstand des Edersees nicht aus den Augen zu verlieren, da der regenreiche Sommer 2014 wahrscheinlich eher die Ausnahme gewesen sei. „Wir freuen uns, dass wir mit Thomas Viesehon im Verkehrsausschuss des Bundestages jetzt einen direkten Ansprechpartner aus der Region haben, der sich für unsere Interessen einsetzt, betonte die Stadtverbandsvorsitzende.

Als erste stadtpolitische Themen nannte Fraktionsvorsitzender Oliver Syring den Sachstand zu den Erweiterungsplänen bei den Einkaufsmärkten Lidl und Aldi sowie die Heloponte-Sanierung. Eine breite Mehrheit der Anwesenden sprach sich für die Beibehaltung des bisherigen Standorts im Sondertal aus. Schließlich sei das Heloponte an dieser Stelle nicht nur von allen Bürgerinnen und Bürgern gut zu Fuß zu erreichen, sondern liege auch zentral zwischen den Schulen, die es ohne großen Zeitverlust für den Sportunterricht nutzen können.

Eine rege Diskussion entspann sich dann zum Kurhaus, nachdem Fraktionsgeschäftsführer Marc Vaupel über die Eindrücke beim Besuch des Kurhauses durch die Fraktion berichtet hatte. Völliges Unverständnis herrschte darüber, dass erst die CDU mit ihrem Antrag im Stadtparlament dafür sorgen musste, dass das Dach endlich abgedichtet wird. Eindringender Regen hatte zum Beispiel Feuchtigkeitsschäden im Bereich der hinteren Glasgalerie an den Wänden und Böden verursacht.

Wie in jedem Jahr konnte die CDU-Vorsitzende Claudia Ravensburg auch wieder zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren. Bereits seit 55 Jahren ist Kurt Buda Mitglied der CDU, seit 45 Jahren Gisela Paul, die beide aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein konnten sowie für 30 Jahre Mitgliedschaft Elke Ulrich. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Rolf Nordmeier, der langjährige Stadtverordnete Horst-Dieter Rieger und Karl-Heinz Grünemei.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Abends gab Stadtverbandsvorsitzende Claudia Ravensburg noch einen Ausblick auf das kommende Jahr. Neben der traditionellen Winterwanderung am 28.12.2014 wird das politische Jahr 2015 wieder mit dem Neujahrsempfang in der Wandelhalle am 16.01.2015 ab 19 Uhr beginnen, zu dem erneut alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Nach oben