CDU begrüßt Rekord-Investitionen bei Viessmann und Conti:

Deutliches Signal für den Wirtschaftsstandort Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg. CDU-Kreisvorsitzender MdL Armin Schwarz: „Die Entscheidung der größten Arbeitgeber in Waldeck-Frankenberg – Viessmann und Continental – enorme Eurobeträge in ihre Standorte im Landkreis zu investieren, begrüßen wir mit großer Freude.

Damit wird der Wunsch der CDU auf Investitionen in die Zukunftsfähigkeit der gesamten Region Wirklichkeit. Die beiden heimischen Industriebetriebe leisten mit ihrem Bekenntnis zur Region einen wichtigen Beitrag für die Sicherung des Wirtschaftsstandorts Waldeck-Frankenberg und die Schaffung von hochqualifizierten Arbeitsplätzen.“ Dies sei eine klare Botschaft an die junge Generation, sich eine Zukunft in Waldeck-Frankenberg aufzubauen. Schwarz. „Qualifizierte Arbeitsplätze für gut ausgebildete junge Menschen sind das beste und sicherste Mittel, der negativen Bevölkerungsentwicklung entgegen zu wirken.“ Der Unterstützung der CDU bei der Umsetzung ihrer Projekte könne sich die heimische Wirtschaft daher sicher sein. Fraktionsvorsitzender Karl-Friedrich Frese: „Wir stehen im stetigen, intensiven Austausch mit den Unternehmen im Landkreis und begleiten positiv alle Anstrengungen, die Region für die Zukunft gut aufzustellen.“ Genannt seinen hier nur bespielhaft die regelmäßigen Unternehmensbesuche der CDU-Kreistagsfraktion sowie des Kreisvorstandes und die Gesprächsrunden mit Vertretern der heimischen Wirtschaft, der Interessenverbände und der Arbeitskreise für Kommunalfragen. Im Zusammenwirken mit den CDU-Fraktionen vor Ort werde u. a. auf eine vorausschauende Bodenbevorratungspolitik großer Wert gelegt. Nur so sei gesundes Wachstum am Standort möglich.

Nach oben