CDU Vorstand im Gespräch mit Bühler Ortsbeirat

(von links): MdL Armin Schwarz, Tischlermeister Lothar Jansen-Greef, Horst Schochardt, erste Stadtrat Helmut Hausmann, Helga Brede, Ortsvorsteher von Helsen Franz-Josef Greger, Hartmut Thier, Willi Georgians, stellv. Vorsitzende Vanessa Becker und der Kre
(von links): MdL Armin Schwarz, Tischlermeister Lothar Jansen-Greef, Horst Schochardt, erste Stadtrat Helmut Hausmann, Helga Brede, Ortsvorsteher von Helsen Franz-Josef Greger, Hartmut Thier, Willi Georgians, stellv. Vorsitzende Vanessa Becker und der Kre

Bei einem Besuch in Bühle erkundigten sich Mitglieder des Bad Arolser CDU Vorstands bei Ortsvorsteher Willi Georgians und Ortsbeirat Horst Schochardt über die aktuelle Situation in einem der kleinsten Bad Arolser Stadtteile.

Im Rahmen des Ortsrundgangs besichtigten die CDU-Vorstandsmitglieder auch den Betrieb Antik Greef. Tischlermeister Lothar Jansen-Greef führte die Kommunalpolitiker durch die Werkstatt und die Ausstellung. Viele der Möbelstücke werden vor dem Verkauf einer aufwendigen und liebevollen Restauration unterzogen. Eine Besonderheit von Antik Greef ist die sogenannte Thermokammer in der, für das Möbelstück, die Umwelt und den Menschen vollkommen unschädlich, Holzwürmer abgetötet werden. Jansen–Greef, der den Betrieb gemeinsam mit seinem Sohn führt, zählt u.a. Touristen, insbesondere aus den Niederlanden, zu seinen Kunden. 

Im Gespräch zwischen dem CDU-Vorstand und dem Ortsbeirat zeigten sich Willi Georgians und Horst Schochardt im Großen und Ganzen zufrieden mit der Lage im Dorf. Besonders erfreut zeigten sich Stadtverbandsvorsitzender Armin Schwarz (MdL) und 1. Stadtrat Helmut Hausmann über die positive Wohnungsmarktsituation im Dorf. In Bühle gibt es derzeit keinen nennenswerten Leerstand.

Nach oben