Heringsessen am Aschermittwoch

CDU-Stadtverband bei traditionellem Heringsessen in Volkhardinghausen

Hintere Reihe von links: Karl-Heinz Koch, Ortsvorsteher Paul Petner, Horst Herbach, Vorsitzender der Seniorenunion Paul Endt Vordere Reihe von links: Stellv. Fraktionsvorsitzender Uwe Gottmann, stellv. Vorsitzende Vanessa Becker, Ulrich Dietrich, Hartmut
Hintere Reihe von links: Karl-Heinz Koch, Ortsvorsteher Paul Petner, Horst Herbach, Vorsitzender der Seniorenunion Paul Endt Vordere Reihe von links: Stellv. Fraktionsvorsitzender Uwe Gottmann, stellv. Vorsitzende Vanessa Becker, Ulrich Dietrich, Hartmut

Wie jedes Jahr veranstaltete der CDU-Stadtverband zum Abschluss der „närrischen Tage“ am Aschermittwoch sein traditionelles Heringsessen. Neben dem Verzehr des selbstgemachten Heringsstipps standen Gespräche über aktuelle kommunalpolitische sowie landespolitische Themen im Vordergrund. Der CDU-Vorsitzende Armin Schwarz zeigte sich erfreut über die zahlreiche Teilnahme an der traditionellen Veranstaltung. Die Bewirtung erfolgte durch das Damenteam um Frau Isenberg, die den Heringsstipp selbst herstellten.

Der Landtagsabgeordnete Schwarz berichtete über den Hessischen Landtag und landespolitische Themen. Er verwies in seinen Ausführungen auf die Wichtigkeit der bevorstehenden Landtags- und Bundestagswahlen am 22. September 2013. In diesem Zusammenhang ging er auf die positive Entwicklung Hessens ein. Besonders in der Lehrerversorgung, der inneren Sicherheit sowie der Infrastruktur habe es in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung gegeben.   

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Uwe Gottmann berichtete aus dem Stadtparlament und der Fraktion. Des Weiteren ging Gottmann in seinen Ausführungen auf den kommunalen Rettungsschirm ein. „Hierbei handelt es sich um eine historische Chance für die Stadt Bad Arolsen“.

Nach oben