CDU-Kreisvorstand nominiert Bernd Siebert (MdB) und Thomas Viesehon für die Bundestagswahl 2013

Der langjährige Bezirksvorsitzende der CDU Kurhessen-Waldeck Bernd Siebert soll erneut in den Bundestag einziehen. Diesen Beschluss fasste der Kreisvorstand der CDU Waldeck-Frankenberg in seiner letzten Sitzung. Zuvor wurde Bernd Siebert MdB bereits vom Kreisvorstand der CDU Schwalm-Eder sowie zahlreichen Stadt- und Gemeindeverbänden für eine abermalige Kandidatur im Wahlkreis 170 (Schwalm-Eder) nominiert.


„Wer Bernd Siebert kennt, weiß, dass er fast rund um die Uhr für die Menschen in unserer Region im Einsatz ist. Dabei steht er stets als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Es ist also folgerichtig, dass die CDU ihn wieder als Kandidaten für den Nominierungsparteitag am 10. November vorschlägt. Nordhessen braucht Abgeordnete wie Bernd Siebert, die unsere Belange mit Nachdruck in Berlin vertreten“, so Mark Weinmeister, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder-Kreis.

Bernd Siebert, Jahrgang 1949, ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der selbständige Kaufmann aus Gudensberg war zuvor von 1991 bis 1994 Mitglied des Hessischen Landtages. Der Wahlkreis 170 umfasst den Schwalm-Eder-Kreis und den Altkreis Frankenberg.

Im Wahlkreis 167 (Waldeck) soll der Volkmarser Thomas Viesehon als Kandidat zur Bundestagswahl 2013 antreten. Auch dies entschied der Kreisvorstand der CDU Waldeck-Frankenberg einstimmig in seiner letzten Sitzung. Das Gremium gibt damit eine klare Empfehlung an die am 10. November in Volkmarsen stattfindende Wahlkreisdelegiertenversammlung. Diese wählt den Wahlkreiskandidaten für die Altkreise Waldeck und Kassel-Land. Die Bundestagswahl wird voraussichtlich am 22. oder 29. September 2013 stattfinden.

CDU-Kreisvorsitzender Armin Schwarz: „Mit Thomas Viesehon werden wir einen hochengagierten und fleißigen Wahlkämpfer haben, der zugleich über ein hohes Maß an politischer Erfahrung und Sachkenntnis verfügt.“ Der 39-jährige Thomas Viesehon, seit 2011 Erster Stadtrat in Volkmarsen, war dort bereits von 2003 bis 2011 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtparlament. Schon in jungen Jahren engagierte er sich auf verschiedenen Ebenen in der Jungen Union, bevor der heutige stellvertretende Kreisvorsitzende auch in der CDU in Volkmarsen und Waldeck-Frankenberg Verantwortung übernahm.

 


Nach oben