CDU-Generalsekretär Peter Beuth (MdL) auf Tour in Waldeck-Frankenberg

von links: Ehrenkreisvorsitzender Lutz Klein, Edith Schulte, Bezirksvorsitzender Bernd Siebert (MdB), Stv. Kreisvorsitzende Claudia Ravensburg (MdL), Stadtverbandsvorsitzender Tim Oberlies, Generalsekretär Peter Beuth (MdL), JU-Kreisvorsitzender Timo Lock
von links: Ehrenkreisvorsitzender Lutz Klein, Edith Schulte, Bezirksvorsitzender Bernd Siebert (MdB), Stv. Kreisvorsitzende Claudia Ravensburg (MdL), Stadtverbandsvorsitzender Tim Oberlies, Generalsekretär Peter Beuth (MdL), JU-Kreisvorsitzender Timo Lock

Im Rahmen seiner „Zuhör-Tour“ besuchte der Generalsekretär der Hessischen Union, Landtagsabgeordneter Peter Beuth, die Christdemokraten in Waldeck-Frankenberg.
Auf seiner „Zuhör-Tour“ bei den hessischen CDU-Kreisverbänden will der Generalsekretär den Mitgliedern für Fragen und Anregungen zu Verfügung stehen und sie um ihre Meinung zu aktuellen politischen Themen bitten.

Peter Beuth: „Es geht mir nicht darum, große Reden zu halten, sondern mich mit der Basis, dem Herzen unserer Partei, offen auszutauschen.“ Die Gelegenheit zu diesem Austausch nutzten die Teilnehmer dann auch rege. Dabei standen landespolitische Themen wie G8/G9, Straßen- bzw. Bahnstreckenbau und Fragen der Parteiarbeit vor Ort im Vordergrund.
Eine Gruppe von CDU- und JU-Mitgliedern aus Korbach konnten den Dank für einen engagierten und erfolgreichen Wahlkampf bei der Bürgermeisterwahl in Korbach von Generalsekretär Peter Beuth und dem CDU-Kreisvorsitzenden Armin Schwarz (MdL) entgegennehmen.
Armin Schwarz: „70 % für Klaus Friedrich sind ein eindeutiges Signal: Eine Bestätigung seiner guten Arbeit in den letzten 12 Jahren, eine klare Absage an Rot/Grün, eine Stärkung des bürgerlichen Lagers und ein toller Erfolg für CDU und Junge Union gemeinsam mit der FWG. Der CDU und der Jungen Union in Korbach gilt meine große Anerkennung für einen dynamischen und fair geführten Wahlkampf.“ Den Glückwünschen schlossen sich der CDU-Bezirksvorsitzende Bernd Siebert (MdB) und der Generalsekretär an.

Nach oben