CDU-Kreisvorsitzender Armin Schwarz (MdL): Informationszentrum der E.on Wasserkraft muss erhalten bleiben

Für den Erhalt des Informationszentrums der E.on Wasserkraft in Hemfurth-Edersee wollen sich CDU-Kreisvorstand und Kreistagsfraktion einsetzen, kündigt Kreisvorsitzender Armin Schwarz an. Hier gehe es ausschließlich um die Sache, nicht um den parteipolitischen Blick. Schwarz hatte bereits kurz nach der Ankündigung der E.on, die Informationseinrichtung bis Ende 2014 zu schließen, das Gespräch mit Landrat Dr. Reinhard Kubat gesucht, der seine Unterstützung bei den Bemühungen um den Erhalt zugesagt hat. „Im Sinne der Sache sollten wir versuchen, eine fraktionsübergreifende Aktion in Richtung E.on zu starten und uns möglichst breit aufzustellen“, so Karl-Friedrich Frese, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion.

Gerade die Informationen über Erneuerbare Energien und die besondere Bedeutung der Pumpspeicherkraftwerke bei der Stromversorgung seien genau wie die Standseilbahn hochbegehrte Ziele bei unseren Touristen und zahlreichen Schulklassen. Die CDU sei bereit, das Anliegen auch persönlich bei der Konzernleitung von E.on Wasserkraft in Ingolstadt vorzutragen und rufe alle politisch Verantwortlichen ebenso wie die Parteien auf, sich zu beteiligen, betonte die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Claudia Ravensburg (MdL) abschließend.

Nach oben