Am vergangenen Wochenende besichtigte die CDU Fraktion im Vöhler Gemeindeparlament sowie der Vorstand das alte Schulgebäude der Grundschule in Vöhl.

Anlass dafür war, dass ein Teil des Gebäudes vom Vöhler Rathaus auf Grund des desolaten Zustandes nicht mehr genutzt werden kann. Für einen neuen Verwaltungstrakt kommt neben einem Neubau auch die Nutzung von Teilen des Schulgebäudes in Betracht. Bei ihrem Besuch waren die CDU Mitglieder überrascht, in welch gutem Zustand sich das alte Schulgebäude befindet. „Selbstverständlich muss ein jahrelang leer stehendes Gebäude teilweise saniert werden. Jedoch braucht man zunächst nur die Teile sanieren, die wirklich notwendig sind. Angesichts der leeren kommunalen Kassen muss dies genau geprüft werden“ erklärte die Gemeindevertreterin Juliane Klein.

Am Ende der Besichtigung stand für die CDU Mitglieder fest, dass das Schulgebäude bestens geeignet ist.  Die CDU möchte verhindern, dass in den Ortskernen alte Gebäude leer stehen und neue gebaut werden. Bei dem alten Schulgebäude besteht auch die Möglichkeit, dies behindertengerecht zu gestalten, was in den derzeitigen Verwaltungsgebäuden nicht der Fall ist. 

„Es kann nicht sein, dass für viele hunderttausend Euro ein neues Gebäude erstellt werden soll, wenn im direkten Umfeld des Rathauses bereits ein geeignetes Gebäude steht. Die Gemeinde muss sowohl beim Sparwillen als auch bei der Erhaltung älterer Gebäude mit einem guten Beispiel vorangehen“, so Klein weiter.

Der CDU-Vorsitzende Fritz Schäfer ergänzt: „Hier muss in Absprache mit dem Landkreis eine Lösung gefunden werden, um das Schulgebäude für die Verwaltung zu nutzen“. 

Nach oben