CDU Volkmarsen zu Gast beim Autohaus Mensch:

Seit 30 Jahren am Standort Volkmarsen tätig

Der Vorstand der CDU Volkmarsen hat im Rahmen seiner regelmäßigen Firmenbesuche gemeinsam mit Bürgermeister Hartmut Linnekugel und Stadtverordnetenvorsteher Burkhard Scheele das Autohaus Mensch besichtigt. Firmeninhaber Dieter Mensch freute sich über die Gelegenheit, den Volkmarser Christdemokraten sein Autohaus vorstellen und über die aktuelle wirtschaftliche Situation berichten zu können.

Das Autohaus wurde von Gerhard Mensch Anfang der 1980er Jahre erworben. Vorher war es bereits unter dem Namen Autohaus König GmbH Mercedes-Benz-Vertragspartner. Gerhard Mensch, der Vater des heutigen Inhabers Dieter Mensch, verfügte damals bereits über eine jahrzehntelange Erfahrung im Kfz-Bereich. Bereits wenige Jahre nach seiner Übernahme schaffte er durch umfangreiche Investitionsmaßnahmen die Grundlage für den weiteren geschäftlichen Aufstieg. So konnte der komplett modernisierte Standort Volkmarsen 1989 im Beisein des damaligen Wirt-schaftsstaatssekretärs Dieter Posch feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.

Der wirtschaftliche Erfolg Anfang der 1990er Jahre wurde tief erschüttert durch den Tod des Firmengründers in 1991. Der damals erst 31 Jahre alte studierte Wirtschaftswissenschaftler Dieter Mensch entschied sich, die Firma seines Vaters weiterzuführen. Bereits 1994 folgte die Eröffnung eines weiteren Standortes in Warburg, der mittlerweile zweimal erweitert wurde. Dazu wurde auch der Nutzfahrzeughersteller Iveco als Vertragspartner aufgenommen um die Auslastung des Werkstattbetriebes zu verbessern. Abgerundet wird das Angebot in Volkmarsen durch eine freie Tankstelle und eine moderne Autowaschanlage.

In der Kugelsburgstadt beschäftigt Mensch zwei Meister, sieben Gesellen, zwei Lager-mitarbeiter und drei Auszubildende. Hinzu kommen noch fünf kaufmännische Ange-stellte, zehn Teilzeitkräfte in der Tankstelle und weitere 20 Mitarbeiter im Standort Warburg. Gemeinsam können damit rund 7500 Werkstattdurchgänge abgearbeitet werden.

Nach einem Betriebsrundgang schloss sich eine Gesprächsrunde an, bei der sich CDU-Vorstandsmitglied Peter Naumovic zunächst für die Möglichkeit bedankte, die Firma besichtigen zu können. Das Autohaus Mensch sei nicht nur ein wichtiger Arbeitgeber sondern Dieter Mensch habe immer auch ein offenes Ohr, wenn es um die Unterstützung der Volkmarser Vereine ginge, so Naumovic.

Aber auch die aktuelle Diskussion um die geplante Entlastungsstraße durch das Külter Feld wurde thematisiert. Dieter Mensch stellte klar, dass viele Geschäftsleute in der Arolser Straße eine Umfahrung Volkmarsens kritisch gegenüber stehen. "Wir leben zum Teil auch vom überörtlichen Verkehr. Dieser bringt Kaufkraft und sichert so Arbeitsplätze vor Ort.", so Mensch wörtlich.

Erster Stadtrat Thomas Viesehon versprach, auch die Interessen der eingesessenen Firmen in den laufende Meinungsbildungsprozess mit einzubeziehen. Er gab die Zusage, dass man bei aller Freude über Neuansiedlung auf keinen Fall die vorhan-denen Arbeitgeber vernachlässigen werde.

Gleiches bestätigte auch Bürgermeister Hartmut Linnekugel, der die Bedeutung des hervorragenden Branchenmixes in Volkmarsen unterstrich. Gemeinsam mit der Verwaltung und den kommunalpolitisch tätigen wolle man zum Wohle aller an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Kugelsburgstadt weiterarbeiten.

Nach oben