Auf dem Programm des CDU-Kreisvorstandes stand aktuell ein Besuch des Unternehmens Peikko in Waldeck-Höringhausen, wo die Mitglieder des Gremiums und Vertreter des CDU-Stadtverbandes Waldeck von den beiden Geschäftsführern Christian Gerke und Tobias Althaus begrüßt wurden. Das Familienunternehmen wurde 1965 im finnischen Lahti gegründet. Lösungen für vielfältige Anwendungen im Stahlbeton- und im Verbundbau sind die Spezialität von Peikko. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung gehören zu den höchsten der gesamten Branche. In 7 Ländern findet heute eine zertifizierte Fertigung statt. In 32 Ländern gibt es Tochtergesellschaften des Unternehmens mit weltweit über 1700 Mitarbeitern. Die Tochtergesellschaft Peikko Deutschland GmbH besteht seit 1997 und beschäftigt heute rund 180 Mitarbeiter. Peikko gehört damit zu den größten Arbeitgebern der Stadt Waldeck. Zu den Hauptkundengruppen zählen u. a. Bauunternehmen, Fertigteilwerke, Investoren sowie Architektur- und Ingenieurbüros. Aus- und Weiterbildung qualifizierter Mitarbeiter ist Peikko besonders wichtig. 13 Auszubildende am Standort Höringhausen werden zurzeit u. a. als Industriemechaniker, Industriekaufleute, Lagerlogistiker und Produktdesigner ausgebildet. Wie die Geschäftsführer betonen, sei es dabei wichtig, Ansprechpartner in der Altersgruppe der Berufsanfänger zu finden und verweisen auch auf die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und die Unterstützung durch Network Waldeck-Frankenberg. CDU-Kreisvorsitzender MdL Armin Schwarz: „Besonders freut uns, dass bei Peikko so viel Energie in die Ausbildung junger Berufsanfänger investiert wird. Berufliche Bildung ist ein wichtiger Beitrag, junge Menschen in der Region zu halten. Wir müssen deshalb unsere beruflichen Schulen optimal und breit aufstellen, um Berufsausbildung in unserem Flächenlandkreis für alle zu ermöglichen. Zugleich muss die Wirtschaftsförderung für die richtigen Rahmenbedingungen für unsere Unternehmen sorgen.“ Nach einem Rundgang durch die Produktionsanlagen gab es einen regen Austausch zwischen den Mitgliedern des Kreisvorstandes, Vertretern der Waldecker Kommunalpolitik, dem Bürgermeisterkandidaten der CDU Waldeck, Jürgen Vollbracht, und der Geschäftsleitung von Peikko.

Nach oben