Leeser neuer Vorsitzender der CDU Willingen (Upland)

 Die Mitglieder der CDU Willingen hatten auf ihrer Jahreshauptversammlung im „Waldecker Hof“ ein straffes Programm zu absolvieren. So wurde mit Christopher Leeser ein neuer Vorsitzender gewählt und die Delegiertenliste für die Kreisparteitage beschlossen.

Der bisherige Vorsitzende Michael Jehne freute sich als Ehrengast und Versammlungsleiter den Kreisvorsitzenden MdL Armin Schwarz begrüßen zu können. Schwarz gab in seinen Grußworten interessante Einblicke in die Kreis-, Landes- und Bundespolitik.

Bei den von Schwarz geleiteten Vorstandswahlen wurde Christopher Leeser zum neuen Vorsitzenden der Upländer Christdemokraten gewählt. Der 34-jährige Vorsitzende der Gemeindevertretung und Ortsvorsteher von Schwalefeld hob in seinen Dankesworten vor allem die Leistungen seines Vorgängers hervor. „Die Organisation des JU- Landestages 2008 und auch des CDU-Landesparteitages 2010 bei uns in Willingen lag mit in deiner Hand. Mit dem von dir ins Leben gerufenen und auch von dir verwalteten Facebook Auftritt „CDU Willingen“ hast du uns zudem im Bereich Social Media gut aufgestellt“, so Leeser bei der Übergabe eines Präsentkorbes im Namen aller Mitglieder. Michael Jehne war seit April 2013 Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes, aber zuvor auch schon stellvertretender Vorsitzender des Verbandes und Vorsitzender der Jungen Union Willingen (Upland), zu deren Gründung er im Jahr 2003 auch maßgeblich beigetragen hat.

Der neue Vorsitzende Leeser will in Zukunft die Betriebsbesichtigungen in allen Upländer Ortsteilen unter Einbindung der dortigen Ortsbeiräte und anschließendem Stammtisch gerne wieder aufleben lassen. „Wir müssen der Bevölkerung durch unsere Politik in der Gemeindevertretung, aber auch durch die Aktivitäten des Gemeindeverbandes zeigen, dass die CDU die Quelle einer vernünftigen bürgerlichen Politik im Upland ist. Die CDU Willingen ist ein stolzer Gemeindeverband mit über 50-jähriger Geschichte, der die Upländer Kommunalpolitik immer maßgeblich gestaltet hat“, so Christopher Leeser.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Michael Wilke und Günter Kesper wiedergewählt. Neuer Schriftführer wurde Wilfried Arnold aus Usseln, Schatzmeister bleibt Karl Leyhe. Neu in den Vorstand der CDU Willingen wurde Jörg Stremme als Mitgliederbeauftragter gewählt. Als Beisitzer fungieren weiterhin Frank Bender, Hermann Bäringhausen, Jens Kramer, Bernd Nackas, Patrick Stöcker und Heiner Ullbrich. Zu Rechnungsprüfern wurden Florian Wilke und Andreas Wandel gewählt.

Die vom Vorstand ausgearbeitete Delegiertenliste zur Wahlkreisdelegiertenversammlung und den Kreisparteitagen wurde einstimmig von der Versammlung angenommen. Der Fraktionsvorsitzende Jochen Schmitt berichtete in seinen Grußworten über die konstruktive Arbeit der Fraktion in der Gemeindevertretung und hob das gute Ergebnis bei der Kommunalwahl 2016 hervor. „Der CDU ist es bei der Kommunalwahl wie erhofft wieder gelungen die stärkste Kraft in der Upländer Gemeindevertretung zu werden und stellt mit Manfred Stremme den Ersten Beigeordneten und mit Christopher Leeser den Vorsitzenden der Gemeindevertretung. Außerdem kommt mit Jens Kramer auch der Willinger Ortsvorsteher aus unseren Reihen“, bilanzierte Schmitt zufrieden.

Zum Schluss richtete der Vorsitzende Leeser den Blick noch auf die hessische Landtagswahl im nächsten Jahr: „Armin Schwarz, die CDU Willingen wird sich mit ganzer Kraft und entschlossen dafür einsetzen, dass du erneut in den hessischen Landtag gewählt wirst. Du bist in deiner Funktion als Landtagsabgeordneter ein Türöffner für die Gemeinde Willingen (Upland), du hast Kontakte hergestellt und für uns in Wiesbaden vermittelt. Dieser persönliche Einsatz von dir ist im Upland hoch angesehen.“

Nach oben