Frauen Union Waldeck-Frankenberg besucht Hamburg

Mehrtagesreise in die Hansestadt

Vorsitzende Barbara Gaidzik hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das den Teilnehmern bei einer Stadtführung die Vielfalt der Hansestadt nahebrachte.

Höhepunkt war der Besuch des Hamburger Rathauses am zweiten Reisetag. Hierzu war auch die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg nach Hamburg gekommen, denn sie hatte die Gespräche mit der Vorsitzenden der Frauen Union Hamburg Franziska Hoppermann und dem CDU Fraktionsvorsitzenden in der Hamburger Bürgerschaft Andre Trepoll vermittelt.  Die Besuchergruppe hatte neben der Besichtigung des historischen Rathauses auch die Gelegenheit mit den Hamburger Politikern zu diskutieren. Sie konnte erfahren, dass das Parlament kein Vollzeitparlament ist, wie beispielsweise die Landtage in den Flächenbundesländern, sondern in Hamburg die Parlamentarier weiter in Teilzeit arbeiten, Ausnahme ist der Fraktionsvorsitzende.  Themen in der Diskussionsrunde waren u.a.  die wirtschaftlichen Standbeine Hamburgs, der Hafen, Unternehmen wie EADS , aber auch der Tourismus. Neben den zahlreichen Kongressen und Tagungen, darunter auch der G20 Gipfel, spielen die Musicals in Hamburg eine immer bedeutendere Rolle.

 

Hinzu gekommen ist seit Anfang des Jahres die Elbphilharmonie. Das Gebäude, errichtet auf dem Sockel des historischen Kaispeichers A, ist prägend für die Speicherstadt und lockt tausende Besucher an. Konzertkarten zu bekommen erfordert einen langen Atem und dauert mindestens ein Jahr. So begnügte sich die Gruppe mit dem Besuch auf der Plaza und genoss einen Rundblick über den Hafen und auf das Musicaltheater „Der König der Löwen“, das die Gruppe abends zuvor besuchte.

 

Natürlich gab es auch ein Essen im größten Fischrestaurant Hamburgs, dem Fischerhaus und zur Abrundung des Besuchs eine besondere Hafenrundfahrt.

 

Alle waren sich einig. Beim nächsten Ausflug der Frauen Union Waldeck-Frankenberg  sind wir wieder dabei. 

Nach oben