Vorsitzwechsel bei der CDU Volkmarsen

Tobias Scherf blickt auf 15 erfolgreiche Jahre zurück

Volkmarsen   Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der CDU Volkmarsen gab es einen Wechsel an der Spitze des Stadtverbandes. Der langjährige Vorsitzende der CDU Volkmarsen Tobias Scherf trat nach 15 Jahren aus familiären und beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Zum neuen Vorsitzenden der Volkmarser Christdemokraten wurde einstimmig der Bundestagsabgeordnete Thomas Viesehon gewählt. Tobias Scherf wird dem Stadtverbandsvorstand aber weiter als stellvertretender Vorsitzender angehören.

Bevor Scherf in 1998 Vorsitzender der CDU Volkmarsen wurde, war er schon längere Zeit in unterschiedlichen Funktionen als Vorstandsmitglied tätig. In den Jahren seiner Vorstands- und Vorsitzendentätigkeit hat sich der CDU-Stadtverband zu einem der erfolgreichsten Verbände in Nordhessen entwickelt. Die CDU konnte das in 1993 erreichte Kommunalwahlergebnis von 25??% stetig verbessern und erreichte schließlich in 2011 mit 41,8 % der abgegebenen Stimmen das beste Ergebnis seit Jahrzehnten. Scherf war auch maßgeblich am ersten Wahlsieg des Volkmarser Bürgermeisters Hartmut Linnekugel in 1998 beteiligt. Dazu konnte durch die intensive Verbandsarbeit die Zahl der Parteimitglieder in den letzten anderthalb Jahrzehnten mehr als verdoppelt werden.
Besondere Verdienste um die CDU Volkmarsen hat sich Scherf auch im Rahmen des Politischen Aschermittwochs erworben. Dieser wurde 1999 erstmals in Volkmarsen ausgerichtet und gehört mittlerweile zu den größten regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen der CDU in ganz Deutschland. Neben mehr als einem halben Dutzend Ministerpräsidenten holten die Volkmarser Christdemokraten in 2008 auch Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Nordwaldeckische Kleinstadt. Mit deutlich mehr als 3000 Besuchern in der Nordhessenhalle und hunderten weiteren Gästen, denen man aus Sicherheitsgründen keinen Einlass gewähren konnte, sicherte man sich dabei den Ruf als größte CDU-

Aschermittwochsveranstaltung überhaupt. Nur die bayerische Schwesterpartei CSU ist mit ihrem Politischen Aschermittwoch in Passau in der Lage, noch mehr Zuhörer anzulocken.
Zufrieden kann Tobias Scherf aber auch mit dem überregionalen Einfluss der CDU Volkmarsen sein. Er selbst ist Kreisvorsitzender der CDA Waldeck-Frankenberg. Dazu ist er Beisitzer im CDU-Bezirksvorstand und Mitglied im Kreisausschuss des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Bernd Schaub vertritt die Volkmarser Interessen als Kreistagsmitglied und im CDA-Kreisvorstand. Der neue Stadtverbandsvorsitzende Thomas Viesehon ist stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender und hat im September diesen Jahres als direkt gewählter Abgeordneter den Sprung in den Deutschen Bundestag geschafft. Auf diesen Erfolg ging Scherf in seinem Rückblick besonders ein und überreichte Viesehon im Namen der CDU Volkmarsen für sein Berliner Büro eine große Bildleinwand seiner Heimatstadt.
Viesehon wiederum hatte neben seinen Dankesworten an den scheidenden Vorsitzenden auch ein Bild von Tobias Scherf und Angela Merkel aus Berlin mitgebracht, welches die Bundeskanzlerin mit einer persönlichen Widmung versehen hat. Hierbei bedankt sich Merkel, die auch Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands ist, bei Scherf für dessen 15jährige erfolgreiche Arbeit als Stadtverbandsvorsitzender.
Neben Thomas Viesehon und Tobias Scherf wurden bei den Vorstandswahlen der stellvertretende Vorsitzende Uwe Thielemann, die Kassiererin Marion Bielefeld und die Beisitzer Alexandra Czok, Gerd Jäger, Claudia Leis, Peter Naumovic und Jutta Schwinger in ihren Ämtern bestätigt. Hinzu kommen als neue Vorstandsmitglieder Hendrik Fox als stellvertretender Vorsitzender, Lieselotte Kairies als Schriftführerin sowie Stephan Konz, Daniel Vander Putten und Tobias Viesehon als Beisitzer. Weiterhin gehören dem Vorstand Ingbert Lauhof als Fraktionsvorsitzender und Eva Schramm als Ehrenschriftführerin an. Tobias Scherf dankte im Rahmen der Wahlen dem aus gesundheitsgründen aus dem Vorstand ausscheidenden Vorstandmitglied Karl-Heinz Legel für seine langjährige Mitarbeit.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung berichtete Fraktionsvorsitzender Ingbert Lauhof über die Arbeit der CDU in der Stadtverordnetenversammlung und über die aktuelle politische Lage. Dabei wurde auch über den Bau der weiteren Logistikhalle informiert und diskutiert. Hierzu überwogen bei den anwesenden Mitgliedern die positiven Aspekte dieser Gewerbeansiedlung. Insgesamt habe sich die Stadt Volkmarsen seit Amtsantritt von Bürgermeister Linnekugel äußerst positiv entwickelt. Hierzu habe die CDU Volkmarsen mit ihrer konstruktiven und zielgerichteten Politik einen entscheidenden Beitrag geleistet. Diese Mitarbeit werde man auch in Zukunft konsequent fortsetzen, so Lauhof.
In seinem Schlusswort betonte Thomas Viesehon, dass die Kombination aus einem hervorragend arbeitenden Stadtverband, einer zukunftsgewandten Fraktion und dem überörtlichen Einsatz in den letzten Jahren ein Garant für den Erfolg der CDU Volkmarsen gewesen sei. Diesen Weg werde er als neuer Vorsitzender fortführen und freue sich dabei auf die Mitarbeit der bisherigen und neuen Vorstandsmitglieder.

Nach oben