Der neue Vorstand der Jungen Union Volkmarsen gemeinsam mit Thomas Viesehon, Armin Schwarz MdL und Jannik Schwebel-Schmitt
Der neue Vorstand der Jungen Union Volkmarsen gemeinsam mit Thomas Viesehon, Armin Schwarz MdL und Jannik Schwebel-Schmitt
 

 An diesem Wochenende traf sich die Junge Union (JU) Volkmarsen zum ersten Mal nach ihrer Neugründung zur Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein Rückblick auf das nun bald endende Jahr und die Neuwahlen des Vorstandes. "Wir alle können auf ein ereignisreiches, spannendes erstes Jahr der Jungen Union Volkmarsen blicken." - so der Vorsitzende Timon Hundertmark bei der Eröffnung der Sitzung. "Unser Jahr war mit einer Firmenbesichtigung, einigen geselligen Abenden, einem gemeinsamen Grillfest mit der Jungen Union Bad Arolsen und dem Bundestagswahlkampf für Thomas Viesehon sehr abwechslungsreich." Als Gäste konnten die anwesenden Mitglieder der JU ihren Kreisvorsitzenden Jannik Schwebel-Schmitt, den Vorsitzenden der CDU Volkmarsen und ersten Stadtrat Thomas Viesehon sowie den Landtagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden der CDU Waldeck-Frankenberg, Armin Schwarz, den Vorsitzenden der JU Bad Arolsen Karl Klebig und den Vorsitzenden der JU Wolfhagen Daniel Rudenko, begrüßen. Die Gäste bescheinigten der JU Volkmarsen ein erfolgreiches Jahr 2017.

Jannik Schwebel-Schmitt bedankte sich bei Hundertmark und der gesamten Jungen Union Volkmarsen für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit zwischen dem Stadtverband und dem Kreisverband, aber auch für die gute Arbeit vor Ort. Auch Thomas Viesehon bedankte sich bei der JU für ihre Unterstützung im Wahlkampf und die Arbeit vor Ort, "denn die heutige Junge Union ist die Zukunft der CDU. Weiterhin habt ihr alle durch Timon als Stadtverordneten die direkte Möglichkeit, Volkmarsen mitzugestalten."
Armin Schwarz zeigte sich erfreut, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Stadtverbänden Volkmarsen und Bad Arolsen vorbildlich und sehr harmonisch funktioniere. Er habe das Gefühl, dies sei mehr eine enge Freundschaft zwischen den Verbänden als nur eine bloße Zusammenarbeit und er freue sich, dass die Verbände der Jungen Union ihn im kommenden Landtagswahlkampf unterstützen würden. "Und mit Thomas Viesehon, dem frisch wiedergewählten Vorsitzenden der CDU Volkmarsen, habt ihr hier jemanden vor Ort in dem das Herz eines JU´lers schlägt. Er bleibt im Inneren immer ein Mitglied der Jungen Union.", so Schwarz weiter.
Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde Timon Hundertmark für seine zweite Amtszeit wiedergewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Kevin Scherf, Schatzmeisterin Daria Grundmann, Schriftführerin Saraphina Grundmann und Beisitzer Joshua Grundmann wurden ebenfalls wiedergewählt. Der Vorstand wird komplettiert durch die beiden neu gewählten Beisitzer Jannik Dreesen und Hendrik Dreesen. "Bei Kevin Scherf kann man durchaus sagen, wie der Vater so der Sohn.", so Armin Schwarz, "da Kevin Scherfs Vater auch Mitglied der Jungen Union war." Thomas Viesehon ergänzte, dass bei Scherf die "politischen Gene" schon von Geburt an gegeben waren, da sein Urgroßvater ein Gründungsmitglied der CDU Volkmarsen war.
"Zum Schluss möchte ich mich bei euch allen für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken und auch noch den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern meinen ausdrücklichen Dank übermitteln. Wir haben immer gut zusammengearbeitet. Was ich hier an dieser Stelle noch einmal sagen möchte: Wenn ich mich hier heute Abend umschaue, sehe ich junge Menschen, die sich für ihre Interessen und politischen Ansichten einsetzen. Dies ist für mich ein Zeichen entgegen der weitläufigen Meinung, die Jugend sei politikverdrossen. Es tut gut, dass zu sehen." - so Timon Hundertmark am Ende der Sitzung. "Nur durch eine gute, kontinuierliche, stadtverbandsübergreifende Arbeit können wir unsere Meinung auch nach außen tragen und unsere Welt mitgestalten. Jeder der sich engagieren möchte ist bei uns willkommen. Bei uns gibt es nicht nur eine Meinung, denn nur durch das diskutieren vieler Meinungen kann man das beste für alle erreichen.
Die JU Stadtverbände Volkmarsen, Bad Arolsen und Wolfhagen werden in der Zukunft noch enger zusammenarbeiten", so Timon Hundertmark nach der Sitzung mit Karl Klebig und Daniel Rudenko im Einklang.

Nach oben